Systemische Familientherapie

Aufstellungen in der Einzeltherapie

Grundsätzlich sind Aufstellungen auch im Einzelgespräch möglich. So kann der Klient ganz in Ruhe und ohne Zuschauer sondern nur mit dem Therapeuten sein persönliches Anliegen betrachten.

Um im Raum die Plätze der Familienmitglieder zu kennzeichnen, werden in der Einzelarbeit so genannte „Bodenanker“ verwendet. Das können farbige Blätter oder Kissen sein, die die Stellvertreter repräsentieren. Ich selber arbeite mit farbigen Moosmatten in die ich kleine Dreiecke geschnitten habe. Die Spitze des Dreiecks zeigt die Blickrichtung der aufgestellten Person an.

Ergeben sich in einem Beratungsgespräch keine Hintergründe und Lösungen für unerklärliche Schwierigkeiten und Belastungen, greife ich oft ganz spontan zu diesen Bodenankern.

Impressum